Letzte Aktualisierung am 6. Juli 2022 von mobbing-konkret

Als weiteren Erfolg kann das Team Mobbing-Konkret die weitere Niederlage der Ministerin Mag. Klaudia Tanner (ÖVP) verkünden, welche sich von Dr. Helmut Ziehensack (Finanzprokuratur) vertreten lässt.

Nachdem bereits die Strafanzeige des Kommandanten der Bundesheer-EDV gegen unser Mitglied wegen behaupteter unrechtmäßiger Datenzugriffe in’s Leere führte, führte auch die weitere Strafanzeige wegen behaupteter widerrechtlicher Verwendung von Abhörgeräten in’s Leere. Auch führte die von Dr. Helmut Ziehensack insistierte Strafanzeige wegen der behaupteten Verleumdung in’s Leere. Fest steht dadurch, dass unser Mitglied aufgrund Mobbings durch den Dienstgeber an Mobbing derart erkrankte, sodass er nun zu 50% behindert ist!

Auch der VwGH hat nun im Beschluss Ra 2021/11/0087 vom 09. Juni 2022 die Ministerin Tanner, gemeinsam mit Dr. Helmut Ziehensack (Finanzprokuratur) abblitzen lassen und die Rechtsmeinung der Behörde, des BVwG und unseres Mitgliedes bestätigt.

Wir gratulieren unserem Mitglied!
Zusatz:
An Ministerin Tanner wurde dieser Artikel über klaudia.tanner@bmlv.gv.at übermittelt. Daraufhin kam folgende Mitteilung von der E-Mailadresse katrin.moser@bmlv.gv.at:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich befinde mich derzeit im Urlaub. Meine E-Mails werden nicht gelesen oder weitergeleitet, in dringenden Fällen bitte ich Sie meine Kollegin Carolina Lang zu kontaktieren unter: carolina.lang@bmlv.gv.at .

Fazit:
So so. Ministermails werden nicht gelesen.
Unser Mitglied hat dazu mitgeteilt, dass, egal ob sich unser Mitglied im Ausland oder im Krankhaus befand, er immer erreichbar sein musste. Nicht nur telefonisch, sondern auch per E-Mail.
Diese Zustände seien daher unserem Mitglied völlig fremd.

Befremdend für Mobbing-Konkret ist, dass Ministermails herumgeleitet und letztlich nicht gelesen werden.

Um wen handelt es sich bei Carolina Lang? Um jemand mit einer Intelligenz einer Putzfrau oder einer Portierin, so wie unserem Mitglied unterstellt wird, welcher über 10 Jahre Kabinettsmitarbeiter war, und die Frau Minister Tanner nun zur Unterstützung dieser diskriminierenden Behauptung die Finanzprokuratur beauftragte?

Wieso ist Minister Tanner nicht zurückgetreten? Handelt es sich bei ihr um keine Minister:innen?


Rücktrittsaufforderung Tanner (ÖVP) – (mobbing-konkret.at)