Mag. Michael Sika


"AUS ERSTER HAND"

über das Beamtenleben


Michael Sika, geb. 1933, ist eh. Generaldirektor für
die öffentliche Sicherheit im BM für Inneres und war von 1991 - 1999 ranghöchster Beamter der österr. Sicherheitsverwaltung.

 
Im Kapitel "Farbenlehre"  findet sich nach der Einleitung "Apropos Auserwählte" in weiterer Folge auf Seite 159 die Feststellung:
 
"Wenn die Funktion eines Chefs einer neuen Organisationseinheit ausgeschrieben werden muss, besteht ein bewährtes Auswahlverfahren durch eine Kommission, deren Aufgabe es ist, natürlich völlig unbeeinflusst - nach dem Wunsch des Ministers - eine Kandidatenreihung vorzunehmen. Eine oft schwierige Angelegenheit, weil der Wunschkandidat ja bisweilen nicht der beste ist.
 
Da wird der Kommission Fingerspitzengefühl abverlangt. Und taktisches Geschick. Indem man beispielsweise den besten und den Wunschkandidaten gemeinsam an die erste Stelle reiht - oder, wenn das der Fairness zu sehr gegen den Strich ginge, den Günstling auf Platz zwei. Der Minister kann letztlich ja auch den letztgereihten Kanditaten nehmen, hätte in diesem Fall aber den größten Bedarf, seine Wahl zu begründen ("Er/Sie ist zwar als letzter gereiht - aber die Abstände zwischen den Kandidaten waren, wie mir versichert wurde, nur sehr gering. Sie waren fast alle gleich gut. Und übrigens, der/die Auserwählte hat mein Vertrauen!").
 
Nur damit Klarheit besteht: Die oben geschilderte Vorgangsweise ist nicht der Regelfall, stellt aber eine realistische Möglichkeit dar.
 
Dann gibt es noch den sanften Druck zu gehen, sich in etwas zu fügen. Das hässliche ausländische Wort "Mobbing" möchte ich unbedingt vermeiden. Subtile Druckmittel: Ausnützen menschlicher Schwäche, Androhen oder Einleiten disziplinärer Untersuchungen ins Blassblaue, Inaussichtstellen, sexuelle oder andere Vorlieben unters Volk bringen ...
 
Soll alles schon dagewesen sein! - Wie im normalen Leben sozusagen ..."
 
(Ende des Kapitels)


Quelle: www.kriminalisten.at
Quelle: www.kriminalisten.at
 
WEITERE INFOS ZUM AUTOR


Wikipedia über Mag. Michael SIKA        

Club-Carriere.com: Mag. Michael Sikasrouladen

 

SICHERHEIT IN Ö? Podiumsdiskussion: Sicherheit ist keine Frage der Armlänge 03 2016 Wohin steuert Europa und was bedeutet das für die Frauen? Es diskutieren Nahostexpertin Dr. Karin Kneisslhttp://www.kkneissl.com/de Bestsellerautorin Birgit Kelle, Sicherheitsexperte Christoph Gsottbauer und Team Stronach Frauensprecherin, NAbg. Martina Schenk

__________________________________"Wahrheitsgetreue, objektive Berichterstattung in Medien ist in einer Demokratie nie durch die Obrigkeit durchsetzbar. Entscheidend kann immer nur das Vertrauen der Bürger in die Verlässlichkeit und Sorgfalt jedes einzelnen Mediums sein. Dieses aber haben viele alte wie neue Medien in einem sehr hohen Ausmaß verspielt." 
Dr. Andreas Unterberger

Zum Buch: Zwischen Lügenpresse und Fake News

Besucherzaehler

 

ab 15.06.2017

_____________________________

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

 

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

https://www.amazon.com/Tod-Kampusch-Kidnappers-Wahrheitsfindung-W%C3%BCrgegriff/dp/1534668861

 

ABSOLUTE LESE-EMPFEHLUNG!

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch

 

 

________________

 

PELZIG KLÄRT AUF ÜBER GOLDMAN SACHS

https://www.youtube.com/watch?v=gLukNKY3Mos&feature=share

________________

🔴 17 min Entspannung 🔴 

🔴  after work Yoga  🔴 

🔴  mit DIR!    🔴 

🔴 

________________