10 Jahre sind die Forschungsergebnisse von Dr. Claudia Friesen dem Klinikum Ulm bekannt.

 

Bis zur Medienpräsenz von Dr. Friesen hat das Klinikum Ulm KEINE Studie dazu veranlasst - noch forciert (... !! ...).   

 

Da fragt man sich doch, was kann denn dafür der Grund sein?

 

Vielleicht, weil die Uni Klinik Leitung Ulm das US-Patent lukriert hat? 
Uniklinik Ulm im Patentbesitz von "Chemo plus Methadon" mit Monopol- und Verwertungsrecht.  weiterlesen

________________________________________________________________________________

 

D, L Methadon in der Onkologie

Veröffentlicht am 21.06.2017

Dr. Claudia Friesen, Leiterin des Molekularbiologischen Instituts der Rechtsmedizin der Universität Ulm, spricht über ihre Forschungen zur Wirkung von D,L-Methadon in Kombination mit der Gabe von Zytostatika.

Siehe auch Interview: https://www.mobbing-konkret.at/pharmalobby-verhindert-gesundheit/interview-dr-claudia-friesen-05-2017-krebspatienten-k%C3%B6nnen-mit-d-l-methadon-nur-gewinnen/

 

https://www.youtube.com/watch?v=T5WMLT5wyoI&feature=youtu.be

Pharmaindustrie verhindert erfolgreiches Krebsmedikament Methadon aus Profitgier?
Veröffentlicht am 13.04.2017

 

 

Methadon hat sich als äußerst tumorzerstörendes Medikament - und in der Palliativmedizin als lebensverlängernd - erwiesen. Aufgrund dieser Erkenntnisse wollen die behandelnden Ärzte eine Zulassung für Methadon als Krebsmedikament. Aber die Pharamindustrie versucht dies mit allen Mitteln zu verhindern, denn für einen Methadon-Zyklus kann man nur 12€ abrechnen, während ein neues patentiertes - aber deutlich ineffektiveres - Medikament wie Avastin 2000 mal mehr Gewinn generiert.
Sabine Kloske gehört zu den Patienten, die von der Entdeckung von Dr. Claudia Friesen profitieren. Die Chemikerin am Institut für Rechtsmedizin der Uniklinik Ulm beobachtete schon 2008 im Labor, dass Krebszellen in kürzester Zeit sterben, wenn sie zur Chemotherapie Methadon hinzufügte. Im Tierversuch zeigte sich dasselbe Ergebnis. Mittlerweile hat sie diese Wirkung bei mehreren Krebspatienten dokumentiert: "Es kann so sein, dass eine Zelle mit einem Chemotherapeutikum zu zehn Prozent anspricht. Gebe ich Methadon dazu, kann ich einen hundertprozentigen Zelltod erreichen und das sieht man auch bei diesen Patienten, die dann dastehen und keinen Tumor mehr haben, und vorher ist unter der gleichen Therapie der Tumor und die Metastasen drastisch gewachsen."

 

Methadon in der Krebstherapie - Pro und Contra - stern TV 28.06.2017

Selten hatte es nach einem stern TV-Beitrag eine so große Resonanz gegeben wie nach der Berichterstattung über die Wirkung von Methadon während einer Krebstherapie. Tausende Zuschriften erreichten im Laufe der vergangenen Woche die Redaktion - und immer wieder stellten sich Betroffene, aber auch Ärzte die Frage, warum es bisher keine Studien gibt. (Anmerkung: siehe dazu: Ulmer Klinikum hat US-Patent für "Chemo plus Methadon" lukriert):

 

 

______________________________________________________________________________________________

 

Quelle: Südwest-Presse.de: 10.07.2017  Uniklinik Ulm stellt Forscherin kalt

http://m.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/klinikum-stellt-forscherin-kalt-15395244.html

Für die Erkenntnisse aus ihrer Forschung wurde Dr. Claudia Friesen mit einigen wissenschaftlichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Franziska-Kolb-Preis, Dietrich-Schmähl-Preis und Georg-von-Hevesy-Preis. 

Methadon in der Krebstherapie – Klinikum stellt Forscherin kalt

 

Der Vorstand des Uni-Klinikums löscht Pressemitteilungen über Projekte zu Methadon in der Krebstherapie von Dr. Claudia Friesen von der Homepage.

Behandlung bösartiger Hirntumoren, so genannter Glioblastome, wirkt. Ihre Erkenntnisse ließen sich auf andere Krebsarten übertragen, sagt die Chemikerin. Und: „Methadon schont das gesunde Gewebe.“

Über all die Erfolge hat das Klinikum seit 2008 berichtet. Die Titel der Pressemitteilungen: „Forscher finden neuen Ansatz in der Krebstherapie“, „Dr. Claudia Friesen und ihrem Team gelingt weiterer Durchbruch“ oder auch „Schmerzmittel sorgt für mögliche Therapieverbesserung“. Doch all die Pressemitteilungen, die das Thema Methadon in der Krebstherapie zum Gegenstand hatten, sind nicht mehr auf der Homepage des Klinikums zu finden; der Vorstand unter Prof. Kaisers hat die Mitteilungen in den vergangenen Monaten ebenfalls löschen lassen. 

„Wir brauchen klinische Studien“

Friesen redet über ihre Forschung und darüber, dass sie nach diversen Fernsehauftritten täglich hunderte Anfragen von Patienten erhält. „Ich beantworte alle.“ Zu den Vorgängen um ihre Person aber schweigt sie ebenso beharrlich wie ihr Chef Miltner. Ihr, die 2016 zwei Preise für ihre Forschungsarbeiten erhalten hat, ist nur wichtig zu betonen: Methadon sei kein Wundermittel, „aber eine Option, vor allem bei Patienten, die als austherapiert gelten. Wir brauchen dringend klinische Studien zu Methadon in der Krebstherapie.“

______________________________________________________________________________________________

Lt. DOKU sind die Ergebnisse bzw. die Wirkung des Methadons bei Chemotherapie bereits seit ca. 10 Jahren durch Dr. Claudia Friesen bekannt!

Die "offizielle" Stellungnahme der Uniklinik Ulm zu Methadon ist daher unter diesem Blickwinkel zu betrachten!

Dass seriöse Forschungsergebnisse GELÖSCHT werden von einer Universitätsklinik, ist unfassbar! Denn die Interpretiation dieser gesicherten Forschungsergebnisse ist jedem Interessierten SELBST zu überlassen, und wie er mit den Informationen umgehen möchte.

 

Die Löschung von diesen widerspricht sämtlicher Wissenschaft! 

 

Die gesamte Klinikleitung gehört meiner persönlichen Meinung nach umgehend von ihren Aufgaben entbunden! Es ist eine Schande für die gesamte Klinikleitung, dass sie mit dieser herrausragenden Forscherin Frau Dr. Friesen in den letzten Jahren NICHT EINE STUDIE dazu forciert hat!

 

Zu den Worten der Uni-Klinik:

Quelle: http://www.uniklinik-ulm.de/news/article/1119/stellungnahme-zur-tumortherapie-mit-methadon-1.html

 

 

Mediale Denunzierung von Dr. Claudia Friesen?

Mittlerweile wird Dr. Claudia Friesen (tlw. medial) unterstellt, sie besäße ein US-Patentrecht auf Methadon & Chemotherapie besitzt (ganz offenbar möchte man ihre seriösen Forschungen denunzieren?)  - dies ist keineswegs der Fall - siehe https://www.mobbing-konkret.at/pharmalobby-verhindert-gesundheit/denunzierung-von-dr-claudia-friesen-medial/

 

Weitere Artikel und Links zur Forschung & Causa:

 

 

Pravda-tv.com: 15.07.2017 Prof. Udo Kaisers lehnte trotz dreimaliger Anfrage ein Gespräch ab, er habe keine Zeit, lässt er ausrichten. Der Leitende Ärztliche Direktor verweist lediglich auf die gemeinsame Stellungnahme des Uni-Klinikums, der Medizinischen Fakultät und des Comprehensive Cancer Center Ulm vom 23. August 2016 (Aufgedeckt: Das skandalöse Operationsgeschäft in Deutschland)

https://www.pravda-tv.com/2017/07/methadon-in-der-krebstherapie-klinikum-stellt-forscherin-zunaechst-kalt/?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=facebook&utm_source=socialnetwork

 

Klinik St. Georgen.de: Dr. med. Friedrich R. Douwes: mit Methadon gegen Krebszellen 

https://www.klinik-st-georg.de/publikationen/mit-methadon-gegen-krebszellen/

 

Stuttgarter Nachrichten: 14 07 2017: Krebsforschung Ulm: Bald Studie zu Methadon

Der Streit an der Uniklinik Ulm um die Forscherin Claudia Friesen zieht Kreise. Bei der Deutschen Krebshilfe wurde jetzt eine Studie beantragt und eine Online-Petition läuft.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.krebsforschung-in-ulm-bald-studie-zu-methadon.45bf6ff9-7fdb-4142-abe2-1575d5123dcf.html

 

Gesundheitsindustrie-bw.de: 06 2014 Es beginnt mit einem überraschenden Zufallsfund im Labor.
Als die Ulmer Chemikerin Claudia Friesen 
Leukämie-Zellen mit Methadon behandelt, sterben diese in kürzester Zeit. Einige Publikationen und sieben Jahre später wird die vormals exotische Substanz Methadon in einer klinischen Studie an Krebspatienten erprobt.

https://www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/fachbeitrag/aktuell/methadon-vor-letztem-karriereschritt-als-krebsmittel/

 

Ärzteblatt.de: 05 2017 Diskussion um potenzielle Anti-Tumor-Wirkung von Methadon

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/75734/Diskussion-um-potenzielle-Anti-Tumor-Wirkung-von-Methadon

 

Deutsche Apothekerzeitung: 06 2017 Letzte Hoffnung Methadon

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2017/06/29/letzte-hoffnung-methadon/comments/index#564a9af7-13e2-b462-ce6f-c8c0d8bd7cb9

 

Biologische Krebsabwehr e.V. Kongress: 18. Kongress: 13.05.2017 

Vortrag "Aktueller Stand der Methadon-Forschung bei Tumorerkrankungen" 18.00-18.30 Uhr im
Vortragsprogramm - Integrative Biologische Krebsmedizin (1): Bewährte Methoden – Neue Erkenntnisse in der Praxis 

https://www.biokrebs-kongress.de/referenten/40-dr-rer-nat-claudia-friesen

 

Interview mit Dr. Claudia Friesen: "Krebspatienten können mit D,L-Methadon nur gewinnen."

https://www.biokrebs-kongress.de/images/momentum-Beitraege-pdfs/2017_1_mom_Friesen.pdf  oder

https://www.mobbing-konkret.at/pharmalobby-verhindert-gesundheit/interview-dr-claudia-friesen-05-2017-krebspatienten-k%C3%B6nnen-mit-d-l-methadon-nur-gewinnen/

 

NDR.de: 11 04 2017 Methadon gegen Krebs: kaum Nebenwirkungen

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Methadon-gegen-Krebs-Kaum-Nebenwirkungen,methadon132.html

 

TZ.de: 06 2017 Methadon gegen Krebs: Patienten dürfen auf Heilung hoffen

https://www.tz.de/leben/gesundheit/methadon-gegen-krebs-patienten-duerfen-heilung-hoffen-zr-8426225.html

 

Südwest-Presse.de: 07 2017: Ulmer Klinikum will Studienreihe  fördern

http://m.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/klinikum-spricht-mit-forscherin-15401444.html

 

Ganz das Gegenteil berichtet das Deutsche Ärzteblatt:

11 07 2017 "Palliativmediziner gegen Methadon in der Tumortherapie"

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76943/Palliativmediziner-gegen-Methadon-in-Tumortherapie

 

 

DAZ 06 2017: Deutsche Apothekerzeitung: Methadon - eine Chance: Interview mit Palliativmediziner Dr. Hans-Jörg Hilscher

https://www.mobbing-konkret.at/pharmalobby-verhindert-gesundheit/daz-07-2017-deutsche-apothekerzeitung-methadon-eine-chance-interview-mit-palliativmediziner-dr-hans-j%C3%B6rg-hilscher/

 

Pharmazeutische-Zeitung.de: 2016 Krebstherapie: Methadon auf neuen Wegen

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/?id=65110

 

Pharmazeutische-Zeitung.de: 2017: Methadon bleibt umstritten 

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=70379

 

Pharmazeutische-Zeitung.de: 2017: Methadon als Krebsmittel - Spiel mit dem Patienten

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=70515

(Anmerkung: interessanterweise ein Jahr später ein eher ablehnender Bericht... man fragt sich schon warum, da Methadon wie bekannt kaum Nebenwirkungen hat - warum soll man dem Patienten nicht die Wahl lassen, dieses Medikament zusätzlich zu nehmen bzw. diese Chance zu nutzen?)
Auszug Dr. Friesen: Diese Befürchtung teilt Friesen nicht. In der Sendung »Stern-TV« wies sie am 28. Juni darauf hin, dass Methadon lediglich als Wirkverstärker der Chemotherapie fungiert. Kein Patient verzichte dadurch auf irgendeine Therapie. Patienten, die nach einer Weile auf die Therapie nicht mehr ansprachen, hätten unter der Zugabe von Methadon wieder auf die Chemo angesprochen. Ihre Forschungsergebnisse hätten gezeigt, dass Methadon den Widerstand der Tumorzelle gegen das Chemotherapeutikum brechen kann.  

  

TAS-EV.ORG: Krebstherapie mit Methadon

https://www.tas-ev.org/projekte/krebstheraphie-mit-methadon.html

_____________________________________________________________________________________________

 

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: 26 03 2015 Wirkung von Methadon bei Glioblastom bislang nicht erwiesen

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/wirkung-von-methadon-bei-gliobastom-bislang-nicht-erwiesen-5996/

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: 11 02 2016 Charite eröffnet erstes Metastasenzentrum in D

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/charite-eroeffnet-erstes-metastasenzentrum-in-deutschland-8089/

 

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: 28.06.2017 So unterschiedlich bewerten Palliativmediziner Methadon in der Krebstherapie

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/so-unterschiedlich-bewerten-palliativmediziner-methadon-in-der-krebstherapie-11490/

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: Krebs: 05 07 2017 Plötzlich interessieren sich alle für Methadon 

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/krebs-ploetzlich-interessieren-sich-alle-fuer-methadon-11509/

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: 17.07.2017 Ist Methadon als Krebsmittel überhaupt erlaubt?

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/ist-methadon-als-krebsmittel-ueberhaupt-erlaubt-11551/

 

Süddeutsche.de: 24 07 2017 Methadon - Wundermittel gegen Krebs?

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/medizin-methadon-wundermittel-gegen-krebs-1.3597694

 

 

27 07 2017 Uniklinik Ulm distanziert sich von Aussage zur Krebstherapioe mit Methadon

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/uniklinik-ulm-distanziert-sich-von-aussage-zur-krebstherapie-mit-methadon-11488/

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: 29.06.2017  Nach Stern-TV: Methadon-Studie ist beantragt

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/krebsexperte-bestaetig-bei-sterntv-methadon-studie-ist-beantragt-11494/

 

Gesundheitsstadt-Berlin.de: 30 06 2017 DGHO bekräftigt Zweifel an Methadon

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/dgho-bekraeftigt-zweifel-an-methadon-11495/

 

11 07 2017: Anspruch auf Methadon in der Krebstherapie besteht nicht - WOHL DARF der Arzt dieses verschreiben! Existieren keine Standards, zum Beispiel weil der Patient austherapiert ist, darf der Arzt nach entsprechender Aufklärung und Einwilligung des Patienten auch solche Methoden für die Therapie heranziehen, für die noch keine Evidenz der Wirksamkeit vorliegt. Er darf das, aber er muss es nicht. 

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/einen-anspruch-auf-methadon-in-der-krebstherapie-gibt-es-nicht-11528/

 

______________________________________________________________________________________________

 

 

UNTERSTÜTZERGRUPPE FÜR DR CLAUDIA FRIESEN ZUR UNTERSTÜTZUNG DER FORSCHUNG MIT METHADON AUF FACEBOOK:

 

 

Wir unterstützen die Methadon-Forschung von Dr. Claudia Friesen gegen Krebs

 

https://www.facebook.com/groups/1976267085937315/?fref=mentions&pnref=story

BESCHREIBUNG
Methadon gegen Krebs macht vielen Krebskranken Hoffnung und hat Aussicht auf Erfolg...!!! Ehemalige Krebskranke berichten.
Liebe Gruppenmitglieder, wegen diverser Spendenanfragen, bitten wir, sich direkt an Frau
Dr. Claudia Friesen zuwenden, der Gruppengründer ist nicht autorisiert, Spenden entgegenzunehmen.

Spendenanfragen per Email an: cf-methadon-krebs@uni-ulm.de
ART DER GRUPPE
ART DER GRUPPE
Studiengruppe
STANDORTE

______________________________________________________________________________________________

 

 

Petition richtet sich an Bundesbehörde

Methadon in der Krebstherapie - Forschung unterstützen!

https://www.change.org/p/bundesbeh%C3%B6rde-methadon-in-der-krebstherapie?recruiter=70616874&utm_source=share_petition&utm_medium=facebook&utm_campaign=autopublish&utm_term=share_petition

_____________________________________________________________________________________________

 

derWächter.net: Endlich gegen die großen Pharmakonzerne zu, dass Cannabis Krebszellen abtötet

http://derwaechter.net/endlich-geben-die-grosen-pharmakonzerne-zu-dass-cannabis-krebszellen-abtotet

(Anmerkung: Cannabis und Methadon haben verschiedene chemische Gemeinsamkeiten....)

 

Methadon als Krebsmittel leider zu billig und deswegen nicht patentfähig  (Plusminus 12.04.2017)

Veröffentlicht am 02.05.2017

http://weltrettungsforum.w4f.eu/282

Auszug: Die Redaktion Plus-Minus hat Anfragen an das Bundesforschungsministerium als auch das  Bundesgesundheitsministerium gestellt: Warum werden keine öffentlichen Mittel zur weiteren systematischen Erforschung von Methadon zur Verfügung gestellt?

Antwort beider Ministerien: Sie sehen keinen Handlungsbedarf, und halten die öffentlichen Gelder für unabhängige Forschung in der Krebsmedizin für ausreichend. (Minute 10 des Videobeitrags). 

Antwort: 

 

https://www.youtube.com/watch?v=rcedV2gQ1V8

 

Die Krebsmafia: Korruption bei Chemotherapie NDR

Veröffentlicht am 19.02.2016

Mit Krebsmedikamenten lässt sich viel Geld verdienen -ein milliardenschwerer Markt. Mit einem neuen Gesetz soll Korruption verhindert werden. Doch das Gesetz hat Lücken.

BIG PHARMA will Patente, KEINE Heilung - Methadon als alternative Krebstherapie
Veröffentlicht am 18.04.2017 

Warum ein preiswertes Mittel für Krebspatienten nicht erforscht wird
- Eine Ulmerin Forscherin entdeckt, dass Methadon die Chemotherapie effektiver macht. - Für die Zulassung fehlende klinische Studien werde nicht finanziert. - Pharmaindustrie gibt kein Geld, vermutlich weil sich mit Methadon kein Geld verdienen lässt.

https://www.youtube.com/watch?v=06Bi2D4G4go

 

Couchgespräche: Frank Wittig, Autor von DIE WEISSE MAFIA

Veröffentlicht am 14.02.2013 

Frank Wittig ist als Autor mehrfach preisgekrönt worden. Er ist mit kritischen Betrachtungen zu Wissenschaft, Medizin und den wirtschaftlichen Machenschaften dahinter in Erscheinung getreten. Sein aktuelles Buch trägt den Titel: "Die weiße Mafia". http://www.landesschau-rp.de

https://www.youtube.com/watch?v=VnnQfv4glqU

 

 

 

 

Netzfrauen 07 2017: https://netzfrauen.org/2016/09/02/krebsmafia/

Besucherzaehler

Buch für Jeden - zur Vorbeugung oder Therapie bei Krebserkrankung

Zum Buch 

http://www.diagnosebrustkrebs.at/

_____________________________

 

ab 15.06.2017

_____________________________

 

BLOG

"SCHRÄGLAGE"

 

Dr. Peter Teuschel

FA für Psychiatrie &

Psychotherapie

Mobbingexperte

Buchautor

Mensch

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

 

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

Broschüre zum Download

 

Der Tod des Kampusch - Kidnappers: Wahrheitsfindung im Würgegriff

https://www.amazon.com/Tod-Kampusch-Kidnappers-Wahrheitsfindung-W%C3%BCrgegriff/dp/1534668861

 

ABSOLUTE LESE-EMPFEHLUNG!

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch