Wien, 13. August 2020

Sehr geehrte Frau Mag. Tanner!

Als Betreiber von Mobbing-Konkret musste ich feststellen, dass Sie einen Antrag eines Mobbingopfers auf einen Ministertermin bei Ihnen abgewiesen haben.

Als ehemaliger Kabinettsmitarbeiter unter Platter, Darabos sowie Klug und Mobbingopfer sowie als Betreiber von Mobbing-Konkret beantrage ich daher einen Termin bei Ihnen, um Sie über Mobbing (Bossing) im BMLV zu informieren.

Dazu ersuche ich um Bekanntgabe der Anzahl an Mobbingopfer des BMLV, welche bei diesem Gespräch anwesend sein können.

Im BMLV teilten mir Mobbingbeauftragte mit, dass ihnen diese Funktion einfach umgehängt wurde.

Die Mobbingbeauftragten scheinen zwar am Papier auf, sind aber in Wirklichkeit keine Hilfe. Absicht?

Mobbing führt zu einer schweren psychischen Erkrankung, was auch eine Behinderung nach sich zieht.

Geht es um eine vom Dienstgeber angestrebte Kündigung/Entlassung eines begünstigt Behinderten, so erteilt die Zentralbehindertenvertrauensperson reflexartig die Zustimmung, ohne mit diesem begünstigt Behinderten überhaupt einmal in Kontakt getreten zu sein, und sich dessen Sichtweise einmal anzuhören. Absicht?

Ebenso erteilt auch die Personalvertretung, trotz Kenntnis des Mobbings, reflexartig die Zustimmung zur Kündigung/Entlassung des Mobbingopfers. Absicht?

Der Heerespsychologische teilte mit, dass sich dieser, in diesem Mobbingbereich, gerade im Aufbau befinde.

Absicht?

Bei Gericht stellt sich dann die Finanzprokuratur schützend vor und hinter die Mobber im BMLV, welche daher ihr Unwesen unbehelligt weiter betreiben können. Absicht?

Ich habe mir jedenfalls vorgenommen, diese Missstände abzustellen. (Als Kabinettsmitarbeiter konnte ich auch den Missstand der BMLV-EDV abstellen, welche die Freigabe zur Beschaffung von Star-Office vom Generalstab einholte, obwohl ca. 23.000 Lizenzen Microsoft-Office 2007 im BMLV vorhanden waren. Dessen Beschaffung konnte ich verhindern, indem eine Arbeitsgruppe zur Klärung meines Einwandes beauftragt wurde, und nach 2,5 Jahren Microsystem Sun, der Distributor von Star-Office, den Betrieb einstellte.)

Sie können daher diese Missstände gemeinsam mit Mobbing-Konkret abstellen, oder aber sich gegen die Mobbingopfer im BMLV stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Stand 17. September 2020:

Außer einer Lesebestätigung langte bis heute keine Antwort ein.