Letzte Aktualisierung am 16. Mai 2022 von mobbing-konkret

Der Autor

Ministerialrat iR. Regierungsrat Mag. iur Manfred Hoza

Berufserfahrung

48 Dienstjahre im öffentlichen Dienst, davon 30 Dienstjahre im Rechnungshof

Schulbildung und Studium

1953 – 1957 Volksschule in Wien-Döbling

1957 – 1965 Bundesrealgymnasium Wien XIX

26.05.1965 Matura

1993 – 2000 nebenberufliches Studium an der Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät

25.04.2000 Mag. iur.

Militärische Ausbildung

1965-1966 Fliegerabwehr Zeltweg, ordentlicher Präsenzdienst

1970 Fliegerabwehr Zeltweg, Waffenübung

1974 Pioniere Klosterneuburg, Inspektion/Instruktion

Berufliche Ausbildung

1968 einheitliche Prüfung aus dem allgemeinen Verwaltungsdienst

1969 besondere Fachprüfung der Fachbeamten des Verwaltungsdienstes

1971 Ausbildung zum Bauprüfer

1978 Ausbildung zum Krankenhausverwalter

1984 Dienstprüfung für die Verwendungsgruppe B beim Bund

1995 Ausbildung zum Abfallbeauftragten

2001 Dienstprüfung für die Verwendungsgruppe A beim Bund

über 100 Seminare/Fortbildungsveranstaltungen

Berufslaufbahn

1965 – 1983 Magistrat Wien, Verwaltungsdienst

1965 Magistratisches Bezirksamt Währing, Gewerbereferat, Strafamt

1966 Staatsbürgerschaftsabteilung

1968 Buchhaltungsabteilung IX, Rechnungsprüfer

1971 Buchhaltungsabteilung XII, Verbuchung

1971 Kollaudierungsabteilung, begleitende Finanzprüfung von Bauvorhaben in Alleinverantwortung, vom Kanalbau, Straßenbau, Brückenbau, Wohnbau, Schulbau, Spitalsbau bis zum U-Bahnbau-Stephansplatz

1976 Wilhelminenspital, Werkstätten

1978 Kinderklinik Glanzing, Verwaltung

1981 Preyer’sches Kinderspital, Verwaltung

1981 Berufungsbehörde für Verkehrsstrafsachen (heute Verwaltungsgericht Wien)

1983 – 2012 Rechnungshof/Bund, Prüfer bzw Prüfungsleiter

Ende Nov 2012 Ruhestand

Mitwirkung an Gebarungsprüfungen des Rechnungshofs

von 1983 bis 2006 in den Bereichen Bund, Länder, Gemeinden: Krankenanstalten, Abwasserverbände, Sozialhilfe, Förderungen, Justiz und Inneres, Prüfungsleiter und einziger Prüfer in Personalunion der sehr erfolgreichen Prüfung

„Opferschutz“ http://www.rechnungshof.gv.at/fileadmin/downloads/2007/berichte/teilberichte/bund/Bund_2007_16/Bund_2007_16_6.pdf

(im Folgejahr 2008 wurden die Opferrechte wesentlich verbessert)

Privates Engagement

1964 Schach: Wiener Jugendstadtmeister

ab 1980 Förderung des Fahrradverkehrs mit Freunden der ARGUS (Arbeitsgemeinschaft umweltfreundlicher Stadtverkehr)

1984 Österreichpreis für Umweltschutz für die Erstellung des „Stadtplan Wien für Radfahrer“ (Teamarbeit ARGUS)

ab 1986 Kolumne „Naberl“ im „Drahtesel“(ARGUS-Zeitschrift für Radfahrer)

ab 2003 Veröffentlichung rechtswissenschaftlicher Artikel

2005 Nominierung für den Verwaltungspreis durch den Verkehrsklub Österreich für die Beiträge zum Schadenersatz in Fällen von Fahrerflucht

2010 unentgeltliche Beratung in Fällen von Mobbing und Diskriminierung

2013 Netzwerk der Mobbing-Selbsthilfegruppen

2013 Rede im Parlament in Bratislava am 13. November 2013 anlässlich der Internationalen Konferenz zu Mobbing: Thema:
“Rechtlicher Schutz für Arbeitnehmer bei Konflikten in der Arbeitswelt” –> zum Video

2014 Vortrag an der rechtwissenschaftlichen Fakultät in Kosice/Slowakei am 12. November 2014 anlässlich der Internationalen Konferenz zu Mobbing –> zum Video

2015 Vortrag am Sitz des Senats des tschechischen Parlaments im Valdstejnský palác in Prag am 29. September 2015
anlässlich der Konferenz “Schutz gegen Schikane”. Für den Senat des Parlaments der tschechischen Republik wurde das
Videointerview von Prof. Dr. Pavel Beno/Prag mit Übersetzung in die tschechische Sprache aufgenommen.
https://www.youtube.com/watch?v=oxtkAZm6TBc –> zum Video

2015 Gründung der Interessengemeinschaft Faire Medizin im November 2015
http://faire-medizin.at

Rechtswissenschaftliche Beiträge

SCHWERPUNKT der rechtswissenschaftlichen Untersuchungen: OPFERSCHUTZ

Das Drittschadensproblem bei Anstaltspflege Bartos/Hoza – Soziale Sicherheit Jännerheft 2003, Seiten 14ff

Fahrerflucht: Heilungskostenersatz und Schmerzengeld – Soziale Sicherheit Oktoberheft 2004, Seiten 404ff

Fahrerflucht: Hindernisse am Weg zum Schadenersatz – Zeitschrift für Verkehrsrecht, ZVR 2005/114

Risiko Personalauswahl: Das Geheimnis der Strafregisterauskunft – Soziale Sicherheit Novemberheft 2006, Seiten 471ff

Wirksamer Schutz gegen Mobbing und Diskriminierung? – Soziale Sicherheit Novemberheft 2010, Seiten 471ff

Die Opfer falsch verstandener Humanität – 1. Teil – Soziale Sicherheit Novemberheft 2012, Seiten 531ff 2. Teil – Soziale Sicherheit Februarheft 2013, Seiten 84ff

Schreibe einen Kommentar

neun − eins =