IHRE ERFAHRUNGEN

 

zu 

 psychosozialem Stress / psychischer Gewalt  

- Mobbing / systematischem Psychoterror

- Amtsmissbrauch

- Rechtsbeugung


sind uns wichtig!


Senden Sie uns einfach Ihren Text (per Mail an shg-mobbing-graz@gmx.at) mit dem Hinweis

auf Bitte um Veröffentlichung, oder senden Sie Ihren Text  über das Kontaktformular.

 

Oder - völlig anonym - können Sie auch im Gästebuch der SHG Mobbing Nachrichten hinterlassen!  

 

 

Anmerkung: Namen oder Firmennamen werden mit Platzhaltern (X, Y..) ersetzt, es sei denn, es ist Ihrerseits ausdrücklich erwünscht, die Namen zu veröffentlichen.

 

 

LINKS  

In Memoriam: "Emmely": 03 2015  Kassiererin nach 30 Jahren wegen zwei eingelöster Pfandbons gekündigt (nachfolgend Herzversagen)

 

diePresse 03 2017: Polizist als Staatsverweigerer: Entlassung ausgesprochen

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5182685/Polizist-als-Staatsverweigerer_Entlassung-ausgesprochen 

 

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5093482/Kaerntner-Polizist-erkennt-Gesetze-nicht-mehr-an

 

http://kaernten.orf.at/news/stories/2830742/

 

http://kaernten.orf.at/news/stories/2800173/

 

 

 

 

 

 

                             🔴   RAUM FÜR DEINE GESCHICHTE   🔴  

                                 🔴  Danke, dass Du sie mit uns teilst! 🔴 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    TheEnd, part 1 (Dienstag, 24 Juli 2018 18:17)

    2010 Mitte Voltaren gegen Streßneck
    20120101
    Katastrophales Blutbild - Hausärztin verschafft mir einen Platz auf der Infektiologie - extreme Entzündungswerte, BB weist auf Krebs hin
    MRT Wirbelsäule - Halswirbel zur Gänze durchsetzt, zahlreiche Veränderungen vom Hals bis Lendenwirbel
    Täglich am gesamten Körper Schmerzanfälle, Schüttelfrost gefolgt von Fieberschüben, extrem Nachtschweiss, Erbrechen, Durchfall
    Krankenstand
    Onkologie - COU
    Neurochirurg/2017 - Halswirbel drückt auf linke Nervenbahn, daher linksseitig starke Schmerzschübe, Punktion laut Radiologie wegen möglicher Verschleppungsgefahr nicht möglich bis zu viermal tgl. Tramal retard 100, gelegentlich Tropfen
    Neurologie - "Wenn es ein lebenswichtiges Organ trifft, werde ich es merken..."
    Physio - ohne Erfolg
    2013 Schmerzambulanz - Akupunktur
    2013 PET negativ
    2013 Onkologe veranlasst Kontroll MRT bei befreundetem Radiologiezentrum - Alles OK
    Irrtum - Onkologe telefoniert mit Befunder via Telefon und ersucht, die Bilder zu kontrollieren
    "Ah, wo ist den der Krebs?"
    Danach nur noch Schmerzambulanz. Auf meine Frage, ob ich die Schmerzen wieder wegbekomme:
    Nein, zumindest der Erinnerungsschmerz bleibt. Synapsen sind nach 3 Monaten eingefahren...???
    2014 Es entwickelt sich ein Dauerschmerz - linker Arm steht ständig unter Strom, die Spitzen gleichen einem Pressschmerz - ich habe das Gefühl, daß ein PKW auf meinem Arm geparkt hat. Das betrifft auch das linke Bein und die Brust. Brustschmerz gleicht einem Herzinfarkt. Freundin möchte einen Defi anschaffen.Manchmal treten die Spitzen rechts auf (alle Symptome, wie zB. Tinnitus, führe ich nicht an)
    Interne - Herz OK - keinen Defi anschaffen.
    Durch die Tramal ist mein Urteilsvermögen getrübt, plappere alles nach, komme mir sehr kindlich vor. Ich verliere das Anwesen meines Großvaters. Bekannte wollen mich kriminaliseren um damit eine Verratsprämie zu kassieren. Gleich zu Beginn wurde meine Unterschrift auf einem Versicherungsvertrag gefälscht.
    Lerne über einen Bekannten einen Anwalt kennen, kennt sich mit PVA Angelegeheiten aus. Ein Freund versucht mich in Geschäftsmodelle mit Betreiligung reinzuziehen (Abfertigung wurde mir ausbezahlt).
    Bin mir bei der ersten Verhandlung wie bei einem Scheingericht vorgekommen. Mein "Anwalt" riet mir, die Klage zurück zu ziehen, was ich auch tat (schwerer Fehler). War ich vor einem Scheingericht? Anwalt rechnet nicht mit meiner Rechtschutzversicherung ab. Einen Joint mit ihm zu rauchen war wohl auch nicht so gut, womit ich beim Kriminalisieren durch "helfende" Bekannten angelangt war. Obwohl THC zumindest gut für die Stimmung ist (Schmerzsynapsen sind bereits eingefahren) habe ich mich von diesen Kontakten zurückgezogen und auch davon, Illegales zu mir zu nehmen. Erpressungsversuche sind bereits in der Luft gehangen.
    Kontakte zu Ärzten, Spitälern, PVA und Polizei ins wurden Spiel gebracht. Ich sollte auf allen Ebenen unglaubhaft gemacht werden.

    Sorry an die Leser... mein Zeitgefühl ist hinüber und ich springe mal in die Gegenwart bzw. zu den schrägen Erlebnisen davor, seit dem ich mit der PVA in Klage bin.









  • #2

    TheEnd, part 2 (Dienstag, 24 Juli 2018 18:17)

    Das Reha Geld wurde mir genehmigt, da man annahm, daß ich spätestens 2015 den Löffel abgeben sollte.

    Die Reha Betreuung war auch eine Show für sich. Da ich Terminschwierigkeiten habe, bringt mich meine Freundin sehr häufig zu Terminen. Nach der ersten Reha Beratung wollte ich dort ohne meine Freundin nicht mehr hingehen. Anstatt einer Beratung war das Hauptthema THC??????? Selbst in Anwesenheit meiner Freundin gab es nur dieses Thema und keine Spur eines hilfreichen Ansatzes.

    Von Rechtsanwälten der Gratis Institutionen ist nicht viel zu erwarten. Ich kam mir wie eine heisse Kartoffel vor.
    Meinen jetztigen Rechtsvertreter habe ich durch eine Freundin kennengelernt und ich hoffe, daß sein Leben durch meine Vertretung nicht nachteilig entwickelt (Österreich ist Bündniskrank, so ein ehem. dt. Politiker).

    Meine Hausärztin riet mir, Vergleichsbefunde zu bekommen. Kein Spital oder Arzt wollte mehr mit mir etwas zu tun haben. Ich wurde nicht gegrüßt, ohne Befundeinsicht als Gesund beschrieben, etc. Privatbefunde bechreiben zwar meine Einschränkungen werden oder müssen vor Gericht nicht beachtet werden.

    Inzwischen steht mir die dritte Verhandlung bevor.

    Und nun zu den Gutachtern... ich gelte inzwischen als Patient mit der dicken Akte (drei volle Ordner) und werde auch wegen meinem PVA Schatten gar nicht oder nur noch gesund befundet.

    Ich sollte zum Arbeitspsychologen... nach 2h Schlaf und unter Schmerzmittel, hätte ich den Termin ohne Unterstützung meiner Freundin absagen müssen.

    - der Arzt behandelt zwei Patienten zur gleichen Zeit, somit war ich unter Zeitdruck und mir wurden die Sätze abgeschnitten... da mein Gedächtnis in diesem Zustand echt mies ist, war mir die das ganze ziemlich peinlich.
    Bei Vorlage meiner Befunde fragte er mich, ob diese nicht der Neurologe beachtet hatte. Ich sagte ihm, daß es in dessen Ermessen sei... und das er mehr an meiner finanziellen Lage interessiert gewesen sei... (Tatsache: Er fragt mich nach einer sehr lässigen Untersuchung, wie es um meine Finanzen stehe...).
    Der Supergau war dann für mich, als mich der Arbeitspsychologe fragte, "ob ich auf den Kopf" gefallen sei.
    Mir war zum heulen.
    Ergebnis:
    Der Arbeitspsychologe hat sich mit dem Neurologen abgesprochen und somit die Befundung gut zwei Monate verschleppt. Ich könnte in einer Fabrik arbeiten (war zuvor 6 Jahre als Manager im IT Bereich tätig und für einen weltweiten Konzern europa-zuständig), etc. schlichtweg arbeitsfähig. Zusätzlich hat meine Arbeitsfähigkeit nun auch noch der Neurologe bestätigt... beim Ergebnis kam zusätzlich ein IQ von 100 raus... hat mich der verwechselt?
    Wenn ich auf der Welle bin, dann nennt mich meine Freundin "Hohlraum" und mein Bruder "Dori"...

    Ich hoffe, in der kommenden Verhandlung durch Arbeitsschutz doch noch gewinnen zu können.

    Durch meine nun sechs Jahre Erfahrung möchte ich Euch in part 2 ein paar Tips geben, wie ihr die Sache halbwegs überstehen könnt.

    Vorweg: Bitte geht regelmäßig zu Euren Psycho! Wer nicht leidet wird zum Leiden gebracht!

    https://derstandard.at/2000072712961/Psychologe-Arbeitslose-haben-gefaelligst-zu-leiden

    Nun könnt ihr Euch gut vorstellen, was mit einem Pensionsanwärter gemacht wird.

    An alle Betroffenen, nicht aufgeben.

  • #3

    TheEnd part 3 (Dienstag, 24 Juli 2018 22:22)

    Noch ein paar Tipps bei der Diagnose einer (schweren) Krankheit:

    Nur die engsten Vertrauten einbinden.
    Mein Freundeskreis hat sich seit Beginn meiner "gesundheitlichen Einschränkung" (ich meide bewusst das Wort Krankheit) um 95% reduziert. Ich konnte viele Termine mit Freunden und Bekannten nicht mehr einhalten, zudem habe ich von meiner gesundheitlichen Einschränkung berichtet. Wenn ich mich dann mal getroffen habe, war meine Gesundheit ein Thema. Zahlreiche Therapievorschläge und Gesundbefundung - kommt den meisten gerichtlich beeideten Sachverständigen nahe. Mit dem Unterschied, sie hätten sich die Befunde ansehen können.

    Das gilt auch für die Einnahme von Medikamenten. Man könnte dabei rasch in die Dummen Ecke gestellt werden. "Die/Der nimmt ja Tabletten..." und schon wird man nicht mehr für voll genommen.

    Beipackzettel der Medikamente: Nebenwirkungen? Autofahren? Den Beipackzettel zur Dokumentation nutzen (wieviel und wie lange).

    Achtung vor (neuen)Freunden! Sich keine Anschaffungen einreden lassen. Manche Leute warten auf solche schwachen Momente. Siehe Suzanne Grieger-Langer.

    Psychotherapeuten einbinden. Die Sachverständige der PVA wollte mich gleich für verrückt (ich hatte erwähnt, daß mein Vater in der Pension Alkohol getrunken hat und schon bin ich unter Alkoholikern aufgewachsen...) erklären. So ziemlich alle Ämter, Behörden haben mir bestätigt, daß das ein PVA üblicher Prozess ist. Selbst die Bestätigung meines mich jahrelang betreuenden Therapeuten wurde versucht zu untergraben.
    Als ich dann ein zusätzliches Gutachten haben wollte, passierte mir folgendes:
    Standardtherapeuten verwiesen mich an gerichtlich beeidete Sachverständige und umgekehrt.
    Bedauerlicherweise hatte ich erwähnt, daß ich das Gutachten vor Gericht benötige...
    Ich mußte die Waffenbesitzkarte (zum Selbstschutz) machen, um ein PSI 3 anerkanntes Gutachten zu erhalten.
    Da mein Termintreueverhältins etwa 60/40 ist, hat es einige Zeit gedauert, bis ich den Schein machen konnte.

    Einen engen Vertrauten finden, der einen zu Terminen begleitet und bei der Dokumentation hilft. Ich würde ohne Unterstützung schon auf der Straße sitzen, da ich sonst einige Termine verschwitzt hätte und die Zahlungen bei Terminversäumnis leicht eingestellt werden.

    Abgesagte Termine dokumentieren. Also wann mit wem gesprochen wurde. Mir wurde unterstellt, ich hätte Termine ohne Absage nicht wahrgenommen. Deshalb den neuen Termin durch eine schriftliche Bestätigung zusenden lassen. So konnte ich belegen, daß ich den Termin verschoben hatte.

    Darauf bestehen, daß Termineinladungen mit der Post geschickt werden. Ich sehe manchmal eine Woche nicht ins Postfach und es ist mir zu mühsam, dann noch den Spam Ordner zu durchforsten. Zudem ist eine e-mail leichter veschwunden als ein Brief.
    Als ich darauf bestand, wurde ich als paranoid hergestellt. Trotzdem darauf bestehen!

    Befundeordner anlegen: Nach Untersuchungen (MRTs, Blutbilder, etc. ablegen.

    Vor Leuten hüten, die einem mit guten Kontakten zur PVA helfen wollen. Es könnte genau die Person sein, die einem in den Rücken fällt.

    Besonders beim gerichtlich beeideten Sachverständigen darauf bestehen, daß eine Vertrauensperson mitkommen darf. In meinem Fall hat der Neurologische Sachverständige und der Arbeitspsychologe meiner Freundin das Mitkommen verwährt. Inwiefern man sich dagegen wehren kann, muss ich noch klären.

    Internet Research zur Diagnose:
    Das Internet ist das beste Beispiel zum Thema "These/Antithese", dh. von harmlos bis todkrank ist so ziemlich alles zu finden. Links abspeichern und sich nicht irre machen lassen. Nur renomierte (gibt die?) Seiten zur Bildung verwenden.

    Verträge nur in Beisein der/des Vertrauten machen.

    Autofahren: Wirklich nur dann, wenn du dich fit genug fühlst. Jemanden Schaden zuzufügen oder zu verursachen ist das letzte, daß man in einer solchen Situation braucht.

    Alleine Taxi fahren: Bei einer Fahrt von A nach B hatte der Lenker, zudem ich vor einem Spital gestiegen bin, mir 80EUR verreichnet. Für gewöhnlich bezahlte ich 25. Der Lenker hatte meine Benommenheit zum Anlass genommen, mit mir eine Rundfahrt zu machen. Ich war so benebelt, daß ich es erst Stunden später bemerkt hatte. Also immer eine Rechnung verlangen oder Begleitperson.

    Gesund ernähren: Zucker gar nicht oder so wenig als möglich. Je nach Krankheitsbild Ernährung anpassen.
    Wenig Bewegung, wenig Essen und das so gesund als möglich.

    Lerne deinen Körper kennen. Im Netz findest du ausreichend Dokumentation zu den verschieden Organen und Korpersystemen. Über Autos und Computer wissen wir ja auch bescheid.

    Stressfaktoren meiden und abbauen.

Die Hintergründe, Abläufe, Wirkungen & Zusammenhänge dieser verdeckten Operationen werden von Min R. Mag. iur. Monika Donner in 

Krieg, Terror, Weltherrschaft dargelegt. Zudem wird nachgewiesen, dass es sich bei der Globalisierungsclique um Psychopathen im klin.-psycholog. Sinne handelt.

Zum Interview mit Dr. Andreas Unterberger

 https://www.youtube.com/watch?v=yRVW3nai040

"Wahrheitsgetreue, objektive Berichterstattung in Medien ist in einer Demokratie nie durch die Obrigkeit durchsetzbar. Entscheidend kann immer nur das Vertrauen der Bürger in die Verlässlichkeit und Sorgfalt jedes einzelnen Mediums sein. Dieses aber haben viele alte wie neue Medien in einem sehr hohen Ausmaß verspielt." 
Dr. Andreas Unterberger

Zum Buch: Zwischen Lügenpresse und Fake News

Besucherzaehler

ab 15.06.2017

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

 

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch

________________

 

PELZIG KLÄRT AUF ÜBER GOLDMAN SACHS

https://www.youtube.com/watch?v=gLukNKY3Mos&feature=share

________________

🔴 17 min Entspannung 🔴 

🔴  after work Yoga  🔴 

🔴  mit DIR!    🔴 

🔴 

________________