Hypo U-Ausschuss: Warum werden keine externen Experten hinzugezogen? / Honorare der U-Ausschuss-Mitglieder

Von:
"SHG Mobbing Graz" <shg-mobbing-graz@gmx.at>
An:
bgst@fpoe.at, dagmar.belakowitsch-jenewein@fpoe.at, axel.kassegger@fpoe.at, harald.stefan@fpoe.at, wolfgang.zanger@fpoe.at, christian.hoebart@fpoe.at, peter.pilz@gruene.at, eva.glawischnig@gruene.at, andreas.lechner@neos.eu, matthias.strolz@neos.eu, martina.schenk@parlament.gv.at, kathrin.nachbaur@parlament.gv.at, kathrin.nachbaur@teamstronach.at, h.c.strache@fpoe.at, werner.kogler@gruene.at
CC: übrige Mitglieder der Oppositionsparteien
Datum:
02.03.2015 02:16:32
Selbsthilfegruppe Mobbing & psychosozialer Stress am Arbeitsplatz Graz
Eva Pichler, 8020 Graz, 0699.190 36 155
==============================================
 
Sehr geehrte Oppositionspartei-Führung!
Sehr geehrte Oppositionspartei-Mitglieder!
 
Wie heute medial zu erfahren war, wurde wiederum ein neuerlicher Hypo-Schaden größeren Ausmaßes belegt (und wie "österreichisch" üblich noch vor 1 Woche dementiert wurde...).
Zudem berichtete "diePresse" bereits am 29.08.2014 von einem NEUERLICH aufgetretenen Schaden IM ERSTEN HALBJAHR 2014 (!) über 1,4 bis 1,6 Milliarden EURO und betitelt diesen Vorgang
als "kriminelle Vorgänge".
 
Jetzt sitzen lt. Standard-Bericht wieder die Personen im U-Ausschuss, die im gesamten Geschehen involviert waren und sind - jedoch KEINE EXTERNEN EXPERTEN - bereits im Griss-Bericht wurde mehrmals darauf hingewiesen, dass es äußerst unprofessionell ist,  KEINE EXPERTEN VON EXTERN hinzuzuziehen!
 
Als besten Kenner im Finanzwesen darf ich hiermit Herrn Harvey Friedman vorschlagen, der sicherlich im U-Ausschuss eine wesentliche Bereicherung darstellen würde:
Zur Kontaktaufnahme betreffend Hinzuziehung zum U-Ausschuss: mailto: office@montechristo.biz bzw. http://www.bankingleaks.com/klagebeantwortung.html
 
Wesentlich konstruktiver als die mehr als menschenunwürdige Verfolgung für sein BRILLIANTES WISSEN wäre es wohl, dieses ZU NUTZEN. http://www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at/friedman/
 
Des Weiteren ergeht die Anfrage, warum - wenn ich mich auf "diePresse" und die Schilderung von "kriminellen Vorgängen" beziehen darf - bisher keine strafrechtliche Verfolgung von Beteiligten geprüft wurde, und verweise diesbezüglich auf die Wiener Zeitung:
 
2011 Wiener Zeitung - Ministeranklage:

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/archiv/55367_Wissen-Ministeranklage.html

Eine Ministeranklage kann gegen bestimmte Amtsträger beim VfGH wg. schuldhafter Rechtsverletzungen einsch. strafbarer Handlungen, die mit der Amtstätigkeit zusammenhängen, erhoben werden. Geregelt ist sie in den Artikeln 142 u. 143 Bundes-Verfassungsgesetz sowie im Verfassungsgerichtshofgesetzt.

Ministerklagen können sich gegen den Bundespräsidenten, Mitglieder der Bundesregierung oder Mitglieder einer Landesregierung richten.

Das Staatsoberhaupt kann per Beschluss der Bundesversammlung (Nationalrat u. Bundesrat) wegen Verletzung der Bundesverfassung geklagt werden. 

 
Weiters ergeht an die Oppositionsparteien die Anfrage, welches Stundenhonorar die im Untersuchungsausschuss befassten Mitglieder beziehen, dies wäre eine sehr wichtige Information für die Bürger in Österreich. Da es bereits Hypo-Honorare in "horrendem" Ausmaß von EUR 450,- PRO STUNDE gab- siehe:
ergeht die Anfrage, ob die U-Ausschussmitglieder ebenfalls Abgeltungen in dieser Höhe (oder mehr) erhalten?
 
Sollte eine Beantwortung der Honorarfrage NICHT möglich sein, ersuche ich die Oppositionsparteien um Einbringung einer PARLAMENTARISCHEN ANFRAGE dazu.
 
Abschließend darf ich meine persönlichen Meinung noch kundtun, dass ich es nicht nachvollziehen kann, dass im Untersuchungsausschuss Personen sitzen, die im Vorfeld bereits 22 x den U-Ausschuss abgelehnt haben - da meiner Meinung nach die Gefahr besteht, dass wiederum sämtliche Vorgänge vertuscht werden könnten (schließlich ist - wie es sich ja schon herumgesprochen zu haben scheint - Österreich ein HOCHkorruptionsland http://www.laenderdaten.de/indizes/cpi.aspx ).
 
Im Voraus vielen Dank für die geschätzte Beantwortung,
 
mit vorzüglicher Hochachtung
Eva Pichler
für Demokratie u. Rechtsstaatlichkeit
gegen Amtsverschwiegenheit u. Korruption
www.transparenzgesetz.at - auch mit Bitte um Unterstützung
_______________________________________
Selbsthilfegruppe Mobbing & psychosozialer Stress am Arbeitsplatz
www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at
facebook SHG
facebook Mobbingsyndrom
facebook Casemanagement

 
Besucherzaehler

Buch für Jeden - zur Vorbeugung oder Therapie bei Krebserkrankung

Zum Buch 

http://www.diagnosebrustkrebs.at/

_____________________________

 

ab 15.06.2017

_____________________________

 

BLOG

"SCHRÄGLAGE"

 

Dr. Peter Teuschel

FA für Psychiatrie &

Psychotherapie

Mobbingexperte

Buchautor

Mensch

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

 

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

Broschüre zum Download

 

Der Tod des Kampusch - Kidnappers: Wahrheitsfindung im Würgegriff

https://www.amazon.com/Tod-Kampusch-Kidnappers-Wahrheitsfindung-W%C3%BCrgegriff/dp/1534668861

 

ABSOLUTE LESE-EMPFEHLUNG!

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch