Verfassungsrechtlich nicht zulässig: Generationenvertrag - Umlageverfahren

Wikipaedia Generationenvertrag:

Auszug:

Der Begriff Generationenvertrag ist nicht juristisch, sondern bildlich zu verstehen, da zwischen den Generationen kein juristisch einklagbarer Vertrag geschlossen werden kann.

 

Indem Eltern die zukünftigen Arbeitskräfte aufziehen, welche die Renten auch der Kinderlosen durch ihre Beiträge werden finanzieren müssen, finanzieren sie über ihren Beitrag zur Humankapitalbildung indirekt die Renten der Kinderlosen mit, die zudem im Durchschnitt vergleichsweise höhere Rentenanwartschaften erwerben können. Die so genannte „Transferausbeutung der Familien“ lässt sich in weniger krasser Form auch in den übrigen Transfersystemen nachweisen.

_________________________________________________________________________________

Dr. Fred Brande, Jurist, Verfassungsrecht, Wien

Arbeit - Kinder - Pension: Versuch einer Gesamtbetrachtung

Auszug:

Die nachstehenden Überlegungen nahmen, soweit es das Verhältnis Kinder und Pension betrifft, ihren Ausgang von jenem Unterbrechungsbeschluss, der dem VfGH-Erkenntnis G188/91 = VfSlg 12940/1991 zu Grunde lag. Darin heißt es: "Erst durch die Leistungen der folgenden Generation wird der weitere Fortbestand der Volkswirtschaft gesichert und die Versorgung im Alter ermöglicht. Dass Eltern aus ihrem Einkommen Unterhaltslasten für Kinder tragen, kommt demnach auch Steuerpflichtigen zugute, die für keine Kinder zu sorgen haben. Es scheint daher verfassungrechtlich nicht zulässig zu sein, die nach den Bestimmungen des bürgerlichen Rechs (§ 140 ABGB) nach ihrer Leistungsfähigkeit zum Unterhalt verpflichtenden Eltern diese Last im Wesentlichen allein tragen zu lassen. weiterlesen

_________________________________________________________________________________

 

 

13 07 2018: orf.at: Generationenvertrag: Absehbares Ende der Finanzierbarkeit

Dem Generationenvertrag und damit dem Pensionssystem droht der Kollaps: Eine europaweite Vergleichsstudie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) belegt, dass die Transferleistungen zwischen Jung und Alt nicht mehr im nötigen Gleichgewicht stehen - und dass die Kluft noch größer zu werden droht.

http://orf.at/stories/2446794/2446793/

 

diesubstanz.at: 12 2015 In Österreich sind erwerbstätige Frauen und Männer um die 60 in der Minderheit. Ganz im Gegensatz zu Nachbarländern wie der Schweiz und Deutschland. Das läuft naturgemäß dem Generationenvertrag zuwider und ist das wohl deutlichste Argument für eine Anhebung des Pensionsantrittsalters.

https://www.diesubstanz.at/content/österreich-generationenvertrag-gebrochen

 

Da in Ö diesbezüglich wenig Artikel zu finden sind, dürfen wir auf die Rechtslage in D hinweisen (und situativ ziemlich ähnlich ist):

 

Artikel und Studien zum Thema:

04/2014 Wirtschaftsblatt: Inflationsrate effektiv wesentlich höher als offiziell (Link nicht mehr auffindbar)

 

01/2014 Die Welt: Das dt. Rentensystem beutet Familien aus

https://www.welt.de/wirtschaft/article123932260/Das-deutsche-Rentensystem-beutet-die-Familien-aus.html

 

Bertelsmann-Stiftung: Familien in der gesetzlichen Rentenvers. - Umlageverfahren auf dem Prüfstand

2014

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/familien-in-der-gesetzlichen-rentenversicherung/

2015

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/familien-in-der-gesetzlichen-rentenversicherung-1/

01/2014 FOCUS: Das dt. Rentensystem beutet unsere Kinder aus

https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/bertelsmann-studie-zur-rente-77-000-euro-zu-viel-eingezahlt-ausbeutung-bei-rentenversicherung-kinder-und-familien-sind-verlierer-15_id_3548230.html?drucken=1

 

 

 

 

 

 

 

    Hinterlasse uns gerne DEINE Erfahrung, Linktipps zum Thema bzw. 

 

                                              deine Meinung!   

 

                                            🔴   Herzlichen Dank!   🔴 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Hintergründe, Abläufe, Wirkungen & Zusammenhänge dieser verdeckten Operationen werden von Min R. Mag. iur. Monika Donner in 

Krieg, Terror, Weltherrschaft dargelegt. Zudem wird nachgewiesen, dass es sich bei der Globalisierungsclique um Psychopathen im klin.-psycholog. Sinne handelt.

 

SICHERHEIT IN Ö? 03 2016

Wohin steuert Europa und was bedeutet das für die Frauen? Es diskutieren Nahostexpertin Dr. Karin Kneisslhttp://www.kkneissl.com/de Bestsellerautorin Birgit Kelle, Sicherheitsexperte Christoph Gsottbauer und Team Stronach Frauensprecherin, NAbg. Martina Schenk

______________________________

"Wahrheitsgetreue, objektive Berichterstattung in Medien ist in einer Demokratie nie durch die Obrigkeit durchsetzbar. Entscheidend kann immer nur das Vertrauen der Bürger in die Verlässlichkeit und Sorgfalt jedes einzelnen Mediums sein. Dieses aber haben viele alte wie neue Medien in einem sehr hohen Ausmaß verspielt." 
Dr. Andreas Unterberger

Zum Buch: Zwischen Lügenpresse und Fake News

Zum Interview mit Dr. Andreas Unterberger https://www.youtube.com/watch?v=yRVW3nai040

Die Freiheit der Meinung und der Medien ist der beste Indikator für den Zustand einer Demokratie. In vielen EU-Staaten gibt es nunmehr Bestrebungen diese Freiheiten einzuschränken. weiterlesen

Besucherzaehler

ab 15.06.2017

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

 

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch

________________

 

PELZIG KLÄRT AUF ÜBER GOLDMAN SACHS

https://www.youtube.com/watch?v=gLukNKY3Mos&feature=share

________________

🔴 17 min Entspannung 🔴 

🔴  after work Yoga  🔴 

🔴  mit DIR!    🔴 

🔴 

________________