Von: SHG Mobbing Graz [mailto:shg-mobbing-graz@gmx.at] 
Gesendet: Freitag, 08. August 2014 17:12
An: Metzenrath Theresia
Betreff: Vertreibung vom Lebensplatz - Familie Lerch Entenplatz 9

 

 

Selbsthilfegruppe Mobbing & psychosozialer Stress am Arbeitsplatz Graz

Eva Pichler, Feuerbachgasse 30C/31, 8020 Graz, 0699.190 36 155

=============================================

 

Sehr geehrte Frau Mag. Metzenrath!

 

Bezugnehmen auf unser letztes Telefonat darf ich anfragen, ob seitens des Landeshauptmannes eine einmalige Unterstützung möglich ist, es geht nach wie vor um die mEn schwer menschenrechtswidrige Vertreibung der Familie Lerch.

 

Der erste Räumungsexekutionstermin per 14.08.2014 wurde erfolgreich von Frau Ulrike Lerch über das Gericht verschoben. Die Bewilligung des Aufschubes geht bis 30.10.2014 - laut BG West - Beschluss beiliegend.

Zur Übersicht:

 

Es ist die Anfechtungsklage des zugrunde liegenden Vergleiches geplant, scheitert jedoch bisher an den finanziellen Möglichkeiten. Die Einreichung dieser Anfechtungsklage kann von unserem eh. Rechtsvertreter bestens eingebracht werden, dh die Kosten der Anfechtung und die der Klagseinreichung wären zu finanzieren, die weiteren anwaltlichen Kosten würden jedoch von mit eingebrachten Verfahrenshilfe-Antrag in weiterer Folge übernommen sein.

 

Wir ersuchen freundlich um Prüfung, ob die Klagseinreichung/Anfechtungsklage durch einen Zuschuss unterstützt werden kann. Folgekosten werden NICHT auftreten. Diese Klagseinreichung kann jedoch nur ein mit dem Fall bestens vertrauter Anwalt machen, andernfalls wäre die Einarbeitung in die Causa noch wesentlich zeitlich und finanziell aufwendiger!

 

Betreffend des Verhaltens der Rechtsanwaltskammer Steiermark wurde neuerlich mit dem BM für Justiz Kontakt aufgenommen, siehe Schreiben:

Es ist unfassbar, dass anscheinend im Rechts?Staat Ö und in der Menschenrechtsstadt Graz (!) die Vertreibung von drei alten Personen unter der scheinbaren? Duldung und Deckung der RAK Steiermark erfolgen darf.

 

Mit aufrichtiger Bitte um Ihre Unterstützung,

Ulrike Lerch & Eva Pichler 

 

Beilage:

Räumungsaufschub

Schreiben BM Brandstetter bzw. BM Justiz

 

_______________________________________
Selbsthilfegruppe Mobbing
& psychosozialer Stress am Arbeitsplatz
www.selbsthilfegruppe-mobbing-graz.at

https://de-de.facebook.com/pages/Selbsthilfegruppe-Mobbing-Graz/180235038781494

 

SICHERHEIT IN Ö? Podiumsdiskussion: Sicherheit ist keine Frage der Armlänge 03 2016 Wohin steuert Europa und was bedeutet das für die Frauen? Es diskutieren Nahostexpertin Dr. Karin Kneisslhttp://www.kkneissl.com/de Bestsellerautorin Birgit Kelle, Sicherheitsexperte Christoph Gsottbauer und Team Stronach Frauensprecherin, NAbg. Martina Schenk

__________________________________"Wahrheitsgetreue, objektive Berichterstattung in Medien ist in einer Demokratie nie durch die Obrigkeit durchsetzbar. Entscheidend kann immer nur das Vertrauen der Bürger in die Verlässlichkeit und Sorgfalt jedes einzelnen Mediums sein. Dieses aber haben viele alte wie neue Medien in einem sehr hohen Ausmaß verspielt." 
Dr. Andreas Unterberger

Zum Buch: Zwischen Lügenpresse und Fake News

Besucherzaehler

 

ab 15.06.2017

_____________________________

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

 

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

https://www.amazon.com/Tod-Kampusch-Kidnappers-Wahrheitsfindung-W%C3%BCrgegriff/dp/1534668861

 

ABSOLUTE LESE-EMPFEHLUNG!

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch

 

 

________________

 

PELZIG KLÄRT AUF ÜBER GOLDMAN SACHS

https://www.youtube.com/watch?v=gLukNKY3Mos&feature=share

________________

🔴 17 min Entspannung 🔴 

🔴  after work Yoga  🔴 

🔴  mit DIR!    🔴 

🔴 

________________