Eine Kirche in Oberösterreich provoziert seit 25 Jahren die Opfer von Kindesmissbrauch


January 19, 2015   www.vice.com

Josef Zorn
 

von Josef Zorn

Editor


Der 2003 verstorbene Wiener Erzbischof Hans Hermann Groër wurde Mitte der 90er mehrmals mit schweren Vorwürfen desKindesmissbrauchs konfrontiert, die—ausgehend von seiner offiziellen Bitte um Vergebung und den Statements der damaligen bischöflichen Kirchenvertretung—„im Wesentlichen" zutreffen. Nach seinem Rücktritt wurde Groër nie dafür angeklagt oder verurteilt. weiterlesen


Quelle: http://www.betroffen.at/archives/1314
Quelle: http://www.betroffen.at/archives/1314

 

Das Denkmal Groers soll daran erinnern, dass der Kirchenfürst dort im Jahre 1989 für Ungeborene gebetet hat. Darunter prangt das Bibelzitat: „Wer aber eines von diesen Kleinen“, aus dem Matthäus-Evagelium 18:6-16. Die zweite Hälfte des Bibelzitates fehlt aber vorsorglich. Dort heißt es: „Wer aber irgend eines dieser Kleinen, die an mich glauben, ärgern (Anm: gemeint ist missbrauchen) wird, dem wäre nütze, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt, und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.“

 

Profil.at: Protest gegen Groer-Denkmal - ein Pfarrer bezieht Stellung

APA OTS: Wo ist der Mühlstein um Groers Hals?

Weitere Initiative von www.betroffen.at

Denkmal für Groer - Offenes Schreiben an Dr. Fischer, Bundespräsident

In Ö werden Pädophilen Denkmäler gesetzt! - Man geniert sich, Österreicher zu sein!!!

Von:
"SHG Mobbing Graz" <shg-mobbing-graz@gmx.at>
An:
buergerservice@hofburg.at, heinz.fischer@hofburg.at
Datum:
05.12.2014 02:57:54
OFFENES SCHREIBEN AN BUNDESPRÄSIDENT DR FISCHER

Selbsthilfegruppe Mobbing & psychosozialer Stress am Arbeitsplatz Graz
Eva Pichler, Graz, 0699.190 36 155
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 
Sehr geehrter Bundespräsident Dr. Fischer!
 
In Ö werden Pädophile geehrt und ihnen Denkmäler gesetzt! Es ist eine SCHANDE für das ganze Land!
Man fragt sich, was die überlebenden Opfer des schweren sexuellen Missbrauches durch GROER davon halten sollen???
Menschenrechte und Opferrechte werden in den Dreck gezogen und der Lächerlichkeit Preis gegeben!
 
Daher ergeht folgende Anfrage:
 
  • WER hat das Denkmal erzeugen/errichten lassen und in welchem Auftrag?
  • WIE konnte es überhaupt dazu kommen?
  • WER hat das Denkmal aufstellen lassen?
  • WER war bei der Denkmalaufstellung von den Politikern dabei?
  • WER hat das Denkmal und die Aufstellung / Platz bezahlt?
    Und das Wichtigste:
  • WANN WIRD DIESES DENKMAL ENTFERNT?
  • WER bezahlt denn die Entfernungskosten des Denkmals - wieder der Steuerzahler oder die Verursacher? 
 
Mit dem Ersuchen um möglichst umgehende Antwort zeichne ich
 
mit vorzüglicher Hochachtung,
Eva Pichler
 
_______________________________________
Selbsthilfegruppe Mobbing
& psychosozialer Stress am Arbeitsplatz
facebook SHG
facebook Mobbingsyndrom
facebook Casemanagement


Weitere Links

betroffen.at: Denkmal Groer wurde zum Mahnmal umfunktioniert

 

Profil.at 2011: Ich war der Antichrist


New York: Statue wurde entfernt - wegen Kindesmissbrauch

 

 

Besucherzaehler

Buch für Jeden - zur Vorbeugung oder Therapie bei Krebserkrankung

Zum Buch 

http://www.diagnosebrustkrebs.at/

_____________________________

 

ab 15.06.2017

_____________________________

 

BLOG

"SCHRÄGLAGE"

 

Dr. Peter Teuschel

FA für Psychiatrie &

Psychotherapie

Mobbingexperte

Buchautor

Mensch

Bämayr, Argeo, Dr (2012) 

Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie

 

Das Mobbingsyndrom - Therapie und Begutachtung im Kontext zur in Deutschland ubiquitär praktizierten psychischen Gewalt. 

Teuschel Peter (2009), FA für Psychiatrie & Psychotherapie

 

Mobbing - Dynamik, Verlauf, gesundheitliche und soziale Folgen

Broschüre zum Download

 

Der Tod des Kampusch - Kidnappers: Wahrheitsfindung im Würgegriff

https://www.amazon.com/Tod-Kampusch-Kidnappers-Wahrheitsfindung-W%C3%BCrgegriff/dp/1534668861

 

ABSOLUTE LESE-EMPFEHLUNG!

 

Alle FAKTEN zum größten Vertuschungsfall in Ö!

Autor: eh. OGH-Präsident Johann Rzeszut 

 

Siehe auch:

Register Kampusch