anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Band 1 - Streitiges Gerichtsverfahren (12. Lfg 2016) Allgem 8 – Berufung Mustersammlungen Schriftsätze für Rechtsanwälte - Band 1 - Streitiges Gerichtsverfahren, Ziehensack Schriftsätze für Rechtsanwälte - Band 1 - Streitiges Gerichtsverfahren, Ziehensack  Allgem 8 – Berufung I. Allgemeine Schriftsatzmuster (Allg) ·  12. Lfg Dezember 2016  Musterformular Nr 1: 1  Download Muster   Download Muster Berufung beim ArbeitsgerichtAktenzeichen/R-Code:123.456 G006007Berufung beim ASGErstellt am/um/von:1. 3. 2016,11:34tipler übertragen am/um/von:1. 3. 2016,14:00admin Rückmeldung am/um:1. 3. 2016,14:15OK Eingebracht am/um:1. 3. 2016,14:00  Kosten/Auslagen/PG:0,000,000,00 mit ERV:0,000,000,00  Rechtsanwalt  Dr.  Friedrich Sampel An das Landesgericht Eisenstadt als Arbeits- und Sozialgericht Wienerstraße 9 7001 Eisenstadteingebracht per webERV!   GZ 30 Cga 59/15f…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Neumayr, Ablehnungsantrag (Stand 26.8.2020, Lexis Briefings in lexis360.at) ZivilverfahrensrechtAllgemeinesArbeitshilfenNeumayrAugust 2020 In der umseits bezeichneten Rs hat die Richterin X.Y. in der Tagsatzung vom 24. 5. 20xx die Verhandlung geschlossen und bekannt gegeben, dass die Entscheidung schriftlich ergeht. Eine Entscheidung wurde bisher nicht zugestellt. Am 3. 6. 20xx wurde der Beklagten erstmals bekannt, dass die Richterin in einer offensichtlich engen privaten persönlichen Beziehung zum Rechtsvertreter der klagenden Partei, Herrn A.B., steht. Die Beklagte erfuhr von ihrer Freundin M.N., dass die Richterin mit ihrer Familie am Sonntag (2. 6. 20xx) einen gemeinsamen Ausflug mit dem Beklagten und seiner Familie in den Tiergarten…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack in Ziehensack (Hrsg), Schriftsätze für Rechtsanwälte - Band 1 - Streitiges Gerichtsverfahren (9. Lfg 2013) Allgem 12 - Rekurs Ziehensack9. LfgDezember 2013 Rekurs beim BezirksgerichtAktenzeichen/R-Code:123.456 G006007Rekurs beim BGErstellt am/um/von:02.05.2014,11:34tipler übertragen am/um/von:02.05.2014,14:00admin Rückmeldung am/um:02.05.2014,14:15OK Eingebracht am/um:02.05.2014,14:00  Kosten/Auslagen/PG:0,000,000,00 mit ERV:0,000,000,00 RechtsanwaltDr. Friedrich Sampel An dasBezirksgericht KorneuburgHauptplatz 182100 Korneuburg GZ 5 C 16/13h Klagende Partei:Bergmaier Elektrogroßhandel GmbH,Moospromenade 2-4A1210 Wienvertreten durch:Dr. Friedrich Sampel, Rechtsanwalt,Lerchenallee 12/4,1010 WienBeklagte Partei:Hilde Rodelberger Elektroinstallationen GmbH,Mühlenweg 12,2100 Korneuburgvertreten durch:Mag. Erwin Ossmann, RechtsanwaltMühlenweg 51,1010 Wienwegen:€ 6.340,- sA, eingeschränkt auf Kosten: € 150,- (gem § 12 Abs 4 lit c RATG) Rekurs der klagenden Partei webERV Mit Urteil vom 7. 3. 2014, dem Klagevertreter zugestellt am 26. 4. 2014, zur…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Streitiges Gerichtsverfahren (13. Lfg 2017) Allgem 2 – Klage 13. LfgDezember 2017    Gliederung: RzI. Verfahrenseinleitung mit Klage 1A. Allgemeine Einordnung 1B. System des § 226 ZPO 6C. Prozessvoraussetzungen 8D. Streitgegenstandstheorien 10E. Regelungsquellen 14F. Prozessvoraussetzungen 171. Einteilung 172. Rechtsschutzbedürfnis (Beschwer) 18II. Klagebegehren 43A. Allgemein 431. Bestimmte Formulierung und Auslegung 432. Mängel und Verbesserung 473. Arten 494. Eventualbegehren 50B. Das Bestimmtheitsgebot 561. Bedeutung und Inhalt 562. Bedingungsfeindlichkeit 673. Umsetzung und Verfahren 70C. Leistungsbegehren 721. Begehrensarten und Abgrenzung 722. Bestimmtheits-, insbes Aufgliederungserfordernis 783. Schmerzengeld 894. Herausgabebegehren 975. Weitere Leistungsbegehrensarten und deren Besonderheiten 1016. Exequierbarkeit 111D. Unterlassungs- und Duldungsbegehren 1121. Allgemein 1122. Duldungsbegehren 1143. Unterlassungsbegehren 121E. Rechtsgestaltungsklagen 132F. Feststellungsbegehren 139G. Rechnungslegung 152H. Urteilsveröffentlichung 153I. Umformulierungsbefugnis des Gerichts 154J. Übersicht der möglichen Urteilsbegehren und Schaubild 158III. Klagsinhalt 159A. Allgemein 159B. Aufbau 160C. Einzug der Gerichtsgebühren 166D. Berufung auf die erteilte Vollmacht 169E. Klagserzählung 1711. Sachverhaltserzählung 1722. (Un-)Schlüssigkeit 1803. Anspruchskumulierung 1914. Beweisanbote 1935. Rechtliche Begründung 2036. Verjährungsprüfung 2107. Ausdrückliche Mitverschuldenseinräumung 214F. Kostenverzeichnis 215G. Zuständigkeit 217H. Fristen 221I. Streitwert 222J. Verfahrenshilfe 225K. Weitere mögliche Anträge in der Klage 227 Literatur: Hörburger, Klage nach § 37 oder Antrag auf Einstellung nach § 252 bei abgesonderter Fahrnisexekution auf Liegenschaftszubehör, JBl 1970, 104; Krehan, Schlüssigkeit der Klage, AnwBl 1970, 209; Böhm, Ungerechtfertigte Zwangsvollstreckung und materiellrechtliche Ausgleichsansprüche (1971); Stölzle, Ist in einer Klage gegen eine Handelsgesellschaft die…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Lexis Briefings Wirtschaftsrecht VerwaltungsrechtVerwaltungsverfahrenArbeitshilfenFürstAugust 2020 Durch vorgenannte Ausübung unmittelbarer behördlicher Befehls- und Zwangsgewalt hat das vorbezeichnete Organ, welches der belangten Behörde zuzurechnen ist, meine subjektiven Rechte verletzt. Ich stelle daher nachfolgende Anträge das [zuständige Verwaltungsgericht] möge 1.       gemäß § 28 Abs 6 VwGVG den angefochtenen Akt unmittelbarer behördlicher Befehls- und Zwangsgewalt für rechtswidrig erklären und aufheben; 2.       gemäß § 35 VwGVG erkennen, der [Rechtsträger] ist schuldig, die mir durch das Verwaltungsverfahren entstandenen Kosten im gesetzlichen Ausmaß binnen zwei Wochen zu Handen meines Rechtsvertreters zu ersetzen; 3.       gemäß § 24 Abs 1 VwGVG eine mündliche Verhandlung durchführen; 4.       gemäß § 22 Abs 1 VwGVG der Beschwerde aufschiebende Wirkung zuerkennen.

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Streitiges Gerichtsverfahren (14. Lfg 2018) ZPO 16 – Ablehnungsantrag: Richter 14. LfgDezember 2018 RechtsanwaltDr. Friedrich Sampel An dasArbeits- und Sozialgericht WienWickenburggasse 81080 Wien 20 Cga 28/15n Klagende Partei:[xxx]Betriebsrat des darstellenden künstlerischen Personals der Internationalen Starensemble-Oper, Belgienring 14, 1010 Wien vertreten durch den Betriebsratsvorsitzenden Mag. Ewald Krenreiber vertreten durch:Dr. Gustav Seicht, Dr. Bernhard Mark, Rechtsanwälte, Getreidering 17, 1010 Wien Beklagte Partei:[xxx]Internationale Starensemble-Oper BetriebsgmbH, Belgienring 14, 1010 Wien vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Hugo Tacho vertreten durch:Dr. Friedrich Sampel, Rechtsanwalt, Lerchenallee 12/4, 1010 Wien wegen:[xxx]Feststellung (Streitwert € 15.000,–) Ablehnungsantrag 1-fach per webERVEine Gleichschrift wird dem Klagevertreter gem § 112 ZPO direkt oder perwebERV zugestellt. I./ 1. In der…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Band 1 - Streitiges Gerichtsverfahren (11. Lfg 2015) ZPO 17 – Ablehnungsantrag: Sachverständiger ZPO 17 – Ablehnungsantrag: Sachverständiger 11. LfgDezember 2015 RechtsanwaltDr. Friedrich Sampel An dasLandesgericht für Zivilrechtssachen GrazMarburger Kai 498010 Grazper Telefax Nr 0316 8064-550und schriftlich 12 Cg 48/15i Klagende Partei:Univ.-Prof. Dr. Ludwig Krötenberg, Architekt, Marschkehre 27, 8010 Graz vertreten durch:Dr. Bruno Tief, Dr. Eberhard Bonk, Rechtsanwälte, Getreideweg 7, 8010 Graz Beklagte Partei:Internationale Starensemble-Oper BetriebsgmbH, Belgienring 14, 1010 Wien vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Hugo Tacho vertreten durch:Dr. Friedrich Sampel, Rechtsanwalt, Lerchenallee 12/4, 1010 Wien wegen:€ 35.000,– Ablehnungsantrag betreffend den Herrn Sachverständigen DI Peter Schreyvogel 1-fach1 Rubrik1 Beilage (1-fach)Eine Gleichschrift…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Streitiges Gerichtsverfahren (14. Lfg 2018) ZPO 18B – Kostenrüge 14. LfgDezember 2018 GliederungRz  I. Einordnung   1II. Fallbeispiele und Textbausteine   15III. Kosten und Tarifierung   26IV. Checkliste möglicher Bemängelungspunkte   31V. Taktische Gesichtspunkte   33VI. Kostenrüge und Streitwertbemängelung   39VII. Rechtzeitigkeit   43VIII. Mündliche Ausführung 45 Antrag beim BezirksgerichtAntrag beim BGAktenzeichen/R-Code:123.456 G006007Erstellt am/um/von:05.09.20xx,11:34tiplerübertragen am/um/von:05.09.20xx,14:00adminRückmeldung am/um:05.09.20xx,14:15OKEingebracht am/um:05.09.20xx,14:00 Kosten/Auslagen/PG:0,000,000,00mit ERV:0,000,000,00 Beispiel: RechtsanwaltDr. Friedrich Sampel An dasBezirksgericht Innere Stadt WienMarxergasse 1a1030 Wien 8 C 191/xx Klagende Partei:Otto Mack Computer-KEG, Römergasse 12, top 3A 1010 Wien vertreten durch:Dr. Mathilda Ebert – Dr. Karl-Heinz Rams jun., Rechtsanwälte, Berggasse 51/4, 1010 Wien Beklagte Partei:Agentur Seminare & Wissen GmbH, FN 12453x, vertreten durch den Geschäftsführer DI Markus Bock, Bohrgasse 71/2, 1010 Wien vertreten durch:Dr. Friedrich Sampel, Rechtsanwalt, Lerchenallee 12/4, 1010 Wien wegen:€ 5.593,73 sA…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Streitiges Gerichtsverfahren (15. Lfg 2020) ZPO 24 – Antrag auf Akteneinsicht 15. LfgApril 2020 An dasBG/LG ... GZ ... Rubrik I. Vollmachtsbekanntgabe und II. Antrag auf Akteneinsicht 1-fach, per webERV Zustellung an Klage/Beklagtenvertreter/in per webERV Der/die Einschreiter/in beantragt        ihm/ihr die Einsicht in den Akt zur GZ ... zu gewähren, und zwar durch: Ermöglichung der Einsichtnahme in der Gerichtskanzlei gegen vorherige Terminabstimmung,Ermöglichung der Anfertigung von Kopien und Scans,Freischaltung der elektronischen Akteneinsicht im webERV für die Rechtsvertretung des/der Einschreiter/in. Dieser Antrag auf Akteneinsicht stellt gleichzeitig auch eine Vollmachtsbekanntgabe dar.        Begründung (= Darstellung der Notwendigkeit): Der/die…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Ziehensack, Schriftsätze für Rechtsanwälte - Streitiges Gerichtsverfahren (15. Lfg 2020) ZPO 27 – Delegationsantrag 15. LfgApril 2020    GliederungRz  I. Zweck und Einsatz als Verteidigungstool   1II. Arten und Zwischenstreit   18III. Delegation auf Antrag einer Partei   35IV. Vereinfachte Delegation (übereinstimmender Parteienantrag)   44V. Notwendige (zwingende) Delegation nach § 9 Abs 4 AHG   50   [sonstige Rubrik] I. EINREDE DER ÖRTLICHEN UNZUSTÄNDIGKEIT SAMT ÜBERWEISUNGSANTRAG,II. IN EVENTU DELEGATIONSANTRAG DER BEKLAGTEN PARTEI ... Beilagen Eine Gleichschrift des Schriftsatzes wird dem/r Klagevertreter/in gem § 112 ZPO direkt zugestellt. I. A. Die beklagte Partei erhebt vor Einlassung in die Streitsache ausdrücklich den Einwand der örtlichen Unzuständigkeit und begründet diesen wie folgt: [...] Im vorliegenden Fall weisen sämtliche ZeugInnen ihren Wohnsitz in Kärnten auf.…

Weiterlesen anmelden