anmelden

Schrank in Schrank (Hrsg), Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht (89. Lfg 2022) Sanktionen: Welche Folgen drohen bei Diskriminierungen? Besonderheiten? Bücher Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht, Schrank Kapitel 5 Gleichbehandlungsgebote bzw.                Diskriminierungsverbote (Geschlecht, Alter, Religion etc.) · Schrank · 89. Lfg Jänner 2022         1. Nichteinstellungen und Nichtbeförderung        2. Entgelt, Weiterbildung, Wohlfahrt        3. Sonstige Arbeitsbedingungen        4. Belästigungen?        5. Beendigungen 1. Nichteinstellungen und Nichtbeförderung 46a Die Sanktionen bei Missachtung der Gleichbehandlungsgebote bzw. bei Verstoß gegen die Verbote unmittelbarer oder mittelbarer Diskriminierung richten sich nach den jeweils themeneinschlägigen Absätzen des § 12 (Geschlecht) bzw. § 26 (sonstige Tatbestände) GlBG. Teils gebühren nur Schadenersatzansprüche, teils auch Erfüllungsansprüche, immer aber gebührt zusätzlich eine Entschädigung für erlittene persönliche Beeinträchtigung. Danach gilt: 47 Diskriminierungen bei der Einstellung…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Bücher Schadenersatz in der Praxis, Vrba Vrba/Unger in Vrba (Hrsg), Schadenersatz in der Praxis (45. Lfg 2021) Schadenersatzansprüche bei sexuellem Missbrauch und bei Diskriminierungstatbeständen Schadenersatz in der Praxis, Vrba B. Besonderer Teil · Vrba/Unger · 45. Lfg Oktober 2021 XIX. Schadenersatzansprüche bei sexuellem Missbrauch und bei Diskriminierungstatbeständen 1. Sexueller Missbrauch 1 Gemäß § 1328 ABGB idF BGBl 1996/759 hat derjenige, der jemanden durch eine strafbare Handlung oder sonst durch Hinterlist, Drohung oder Ausnutzung eines Abhängigkeits- oder Autoritätsverhältnisses zur Beiwohnung oder sonst zu geschlechtlichen Handlungen missbraucht, diesem den erlittenen Schaden und den entgangenen Gewinn zu ersetzen und eine angemessene Entschädigung für die erlittene Beeinträchtigung zu leisten. Schutzobjekt…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Körber-Risak in Gruber-Risak/Mazal (Hrsg), Das Arbeitsrecht - System und Praxiskommentar (37. Lfg 2021) Das Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) und die Antidiskriminierungsbestimmungen des Behinderteneinstellungsgesetzes (BEinstG) Bücher Arbeitsrecht: System- und Praxiskommentar, Gruber-Risak/Mazal VIII. Die Gleichbehandlungspflichten im                Arbeitsrecht · Körber-Risak · 37. Lfg April 2021 4. Das Gleichbehandlungsgesetz (GlBG) und die Antidiskriminierungsbestimmungen des Behinderteneinstellungsgesetzes (BEinstG)        4.1. Der Geltungsbereich des GlBG        4.2. Der Geltungsbereich der §§ 7a ff BEinstG        4.3. Begriffsbestimmungen            4.3.1. Unmittelbare Diskriminierung            4.3.2. Mittelbare Diskriminierung            4.3.3. Berufliche Anforderungen als echte Ausnahmetatbestände von Diskriminierungsverboten            4.3.4. Zulässige Ungleichbehandlung von Behinderten nach § 7a Abs 4 BEinstG        4.4. Die Beweislast bei der Verletzung des GlBG bzw der §§ 7a–7d BEinstG        4.5. Die verpönten Kriterien            4.5.1. Geschlecht            4.5.2. Ethnische Zugehörigkeit            4.5.3. Religion oder Weltanschauung                4.5.3.1. Exkurs: Das Tragen religiöser Symbole                4.5.3.2. Sonderregelungen für Kirchen und andere vergleichbare Organisationen                4.5.3.3. Zulässige Ungleichbehandlungen wegen der Nichtzugehörigkeit zur eigenen Religion…

Weiterlesen anmelden

anmelden

Mamut, Behinderung und Arbeitsrecht (2009) Bücher Wissenschaftswerke aus Arbeits- und Sozialrecht Mayer, Behinderung und Arbeitsrecht · Mamut · 1. Aufl Oktober 2009  I. Rechtliche Grundlagen  1. Allgemeines Wie bereits dargestellt (s Erster Abschnitt, IV.) sind zentrale Rechtsgrundlage des neuen Diskriminierungsschutzes in der Arbeitswelt die in Umsetzung der RL 2000/78/EG  in das BEinstG eingefügten §§ 7a bis 7r. Auch ex-Art 13 EGV als primärrechtliche Grundlage der RL wurde bereits genannt, wobei bzgl der in diesem Zusammenhang vorgebrachten kompetenzrechtlichen Bedenken auf II.2.3.2. des vorangegangenen Abschnittes zu verweisen ist. Auf Art 7 Abs 1 B-VG als verfassungsrechtliche Grundlage des Gleichbehandlungsgebotes wurde ebenfalls bereits…

Weiterlesen anmelden

anmelden

OGH 8 ObA 8/09y = PVP 2009/79 PVP - Personalverrechnung für die Praxis Mobbing - Schadenersatzpflicht auch unter Kollegen? Judikatur ·  PVP 2009/79 · PVP 2009, 238  · Heft 9 v. 24.9.2009 Arbeitnehmer, die im Zusammenhang mit ihrer Behinderung diskriminiert oder belästigt werden, haben nach dem BEinstG einen Schadenersatzanspruch gegenüber demjenigen, der sie diskriminiert. Dass dieser Schadenersatzanspruch auch gegenüber Kollegen durchsetzbar ist, war einer Arbeitnehmerin nicht bewusst. Dieses Unwissen kam sie teuer zu stehen.  OGH 2. 4. 2009, 8 ObA 8/09y Sachverhalt Eine Arbeitnehmerin äußerte sich wiederholt abwertend über ihre blinde Kollegin in deren Beisein und Hörweite. "Ah, die Depperte"…

Weiterlesen anmelden