Tote nach Impfung

Pressekonferenz: Tod durch Impfung/Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe: https://www.youtube.com/watch?v=NIjcEoWjzT0 Wie Sie sehen, sehen Sie auf Youtube nichts mehr. Das von Ihnen, über Ihre Steuern finanzierte System hält Ihnen Ihre Informationen vor. Unter Mobbing fällt auch das vorenthalten von wichtigen Informationen. Sie werden von Ihrem System gemobbt, welches Sie, durch Ihre Steuern, finanzieren. (Siehe Punkt 1, Unterpunkt 5) Ebenso werden die Ärzte gemobbt, indem ihnen gedroht wird. (Siehe Punkt 8 und 9 nach Leymann) Jetzt wissen Sie auch, warum es in Österreich keinen Mobbingstraftatbestand gibt. Denn da würde sich ja das eigene System, also die Repbulik Österreich, als straffällig entpuppen. Jetzt werden…

Weiterlesen Tote nach Impfung

Ausschreibungsgesetz 1989 – Stellungnahme zur Änderung

Ministerialentwurf Stellungnahme Stellungnahme zum Gesetzesentwurf Ausschreibungsgesetz 1989, Änderung (119/ME) An das Präsidium des Nationalratsbegutachtungsverfahren@parlament.gv.at An das Bundeskanzleramt – Verfassungsdienstverfassungsdienst@bka.gv.at Wien, 12. Mai 2021 Stellungnahme zum Entwurf Ausschreibungsgesetz, Änderung (119/ME)Zielsetzung des Ausschreibungsgesetzes Mit der beabsichtigten Änderung des Ausschreibungsgesetzes wird weiterhin nicht dem ursprünglichen, bei Beschlussfassung des Ausschreibungsgesetzes BGBl. 1989/85, genannten Ziel einer Objektivierung bei der Postenvergabe Rechnung getragen. Ausdrücklich wird auf die abweichende persönliche Stellungnahme des Abgeordneten Smolle zu 868 der Beilagen XVII GP – Ausschussbericht NR aufmerksam gemacht.Zitat:„Nach Auffassung des Grünen Vertreters im Verfassungsausschuß kann dem politischen Mißbrauch der Entscheidungsbefugnis über die Besetzung öffentlicher Dienststellen daher in erster Linie durch…

Weiterlesen Ausschreibungsgesetz 1989 – Stellungnahme zur Änderung

2021 01 31 Spaziergang Wien, Maria-Theresien-Platz

Die Massen strömten zum Spaziergang Mobbing-Konkret liegen Fotos über den Spaziergang vom 31.01.2021 vor. Demnach waren die Spaziergänger friedlich und sehr viele mit Maske unterwegs. Sofern es möglich war, wurde auch der Abstand gewahrt. Die Polizei errichtete eine künstliche Absperrung. Niemand durfte den Maria-Theresien-Platz in Richtung Museumsplatz verlassen. Als jedoch ein sanitärer Notstand drohte, wurde ein kleiner Bereich geöffnet. Wie erkennbar, keine Rechtsradikale, niemand spuckt oder hustet und der Großteil der Spaziergänger hatte eine Maske auf. Wäre diese Absperrung nicht gewesen, hätten auch die Abstände eingehalten werden können. Nach Angaben von Spaziergänger, kletterte ein ca. 65 Jähriger wenige Meter neben…

Weiterlesen 2021 01 31 Spaziergang Wien, Maria-Theresien-Platz