anmelden

Da neuerdings bei Begutachtungen die Anwesenheit von Vertrauenspersonen untersagt, und eine Tonaufzeichnung nicht zugelassen wird (z. B. aufgrund des Hausrechts der PVA), kommt es immer öfter zu einem Beweisnotstand. Bei diesen Begutachtungen müssen auch die Mobbingvorfälle geschildert werden, um den Nachweis des kausalen Zusammenhangs zwischen Mobbinggeschehen und Erkrankung darlegen zu können. Bereits bei der Beschaffung von Beweisen für den Nachweis der Mobbingvorfälle kommt es oft zu einem Beweisnotstand. Dieser Artikel geht der Frage nach, ob eine geheime Tonaufzeichnung das Mittel der Wahl ist, um einem Beweisnotstand entgehen zu können, und was es dabei zu beachten gilt. Offizielle Tonaufzeichung Es ist…

Weiterlesen anmelden

PVA Tipps Begutachtung

Tipps für die Begutachtung/Untersuchung nicht nur bei der PVA (bzw. SV-Träger) sondern auch bei gerichtlichen Sachverständigen. Verschiedentlich erreichen uns Stellungnahmen, die der Beschreibung dieses Netdoktor-Postings ähnlich sind. Weiters sind bereits Schilderungen über Pensionsbegutachtungen an uns herangetragen worden, wo sich die untersuchten Personen sehr ungerecht behandelt fühlten bzw. die Begutachtung von Seiten der PVA verweigert wurde, jedoch sich im ablehnenden Bescheid darauf gestützt wurde, dass der zu Untersuchende eine Begutachtung verweigert hätte...Letztlich steht dann "Aussage gegen Aussage". VERTRAUENSPERSON Wir empfehlen PensionswerberInnen, zur Begutachtung eine Vertrauensperson mitzunehmen - was wir im Übrigen auch bei AK-Besuchen anraten -. Es ist leider so, dass…

Weiterlesen PVA Tipps Begutachtung